SIHF: Neuer Verteilschlüssel für TV-Gelder 15.11.2017

Ligaversammlung | National League | Eishockey | Swiss League

Am Mittwoch, 15. November 2017, fand die ordentliche Ligaversammlung (LV) der National League und Swiss League-Clubs statt. Im Zentrum der Versammlung stand der neue Verteilschlüssel der TV-Gelder.





Seit dieser Saison bis und mit 2022 fliessen dank der neuen TV-Verträge mit UPC und SRG durchschnittlich CHF 35.4 Millionen pro Jahr an medialen Rechteeinnahmen ins Schweizer Eishockey (Exklusive Produktionskosten. Diese werden zusätzlich von den TV-Partnern getragen).

Die Auszahlung der Gelder erfolgt progressiv – in der kommenden zweiten Saison 2018/19 belaufen sich die Einnahmen aus den medialen Rechten auf CHF 33.4 Millionen. An der heutigen LV wurde der von Swiss Ice Hockey erarbeitete Verteilschlüssel für die Saison 2018/19 verabschiedet.

CHF 2.96 Mio mehr für die Clubs der National League und Swiss League
Die Nettoausschüttung der Beträge aus den medialen Rechten und der zentralen Vermarktung an die National League-Clubs erfolgt weiterhin solidarisch (unabhängig von der sportlichen Leistung). Die Clubs von National und Swiss League erhalten in der Saison 2018/19 CHF 2.96 Mio mehr. Der prozentuale Verteilschlüssel wurde jedoch zugunsten der Swiss League Clubs erhöht: Jeder National League-Club erhält für kommende Saison CHF 1.792 Millionen (bisher CHF 1.655 Millionen) ausbezahlt – jeder Swiss League-Club CHF 339'000 (bisher CHF 230'000).


Kontakt:
Swiss Ice Hockey Federation (SIHF)
Florian Kohler
Flughofstrasse 50
CH-8152 Glattbrugg 

Tel.: +41 44 306 50 50
E-Mail: florian.kohler[at]swiss-icehockey.ch
Web: www.sihf.ch