SWISS CRM FORUM: „Gebt die Macht in die Hand eurer Kunden“ 10.10.2017

Co-Creation | Kundenbeziehung | Kongress | CRM | Open Innovation

Unter dem Motto „Co-Creation“ fand am 27. September 2017 das SWISS CRM FORUM statt. Der gemeinsame Tenor des Schweizer Kundenkongress lautete: „Die interaktive Wertschöpfung mit dem Kunden ist die Zukunft.“ Internationale Best-Cases von Leica Camera, mymuesli, AXA Winterthur, Confiserie Sprüngli uvm. zeigten auf, wie Sie mit dem Kunden den Dialog aufbauen und diese in tägliche Marketing- und Produktentwicklungsfragen einbeziehen.

„Custom Mixed Müsli“ – 566 Billiarden Müslikreationen
Das Unternehmen myMuesli setzt in der Kommunikation ausschliesslich auf Co-Creation und Micro-Influencing. Beim Lebensmittelunternehmen lassen sich aus unterschiedlichsten Zutaten insgesamt 566 Billiarden Müslivariationen kreieren. Die Kunden, 70% sind Frauen und über 35 Jahre, haben die Möglichkeit, ihre persönliche Müslikreation bei mymuesli.com einzureichen oder via Instagram zu posten. Der Müsli-Produzent kürt die besten Rezepte, der Kunde findet sich auf der Instagram-Timeline und bestenfalls im mymüesli-Onlineshop wieder. „Wir haben es geschafft, Massenindividualisierung in unseren Unternehmensalltag zu integrieren. 78% aller eingegangenen Kreationen sind einzigartig“, so Florian Teufel, Leiter internationales Bestandskundenmanagement, myMuesli GmbH.

Leica macht Lenny Kravitz zum Co-Engineer
Das 148jährige Kamera-Traditionsunternehmen hat eine existentielle Krise überwunden und macht wieder 400 Millionen Umsatz mit mehr als 4.5 Millionen verkauften Kameras. „Der Turnaround gelang durch das Schaffen von Kundenerlebnissen, die auf die haptische Erlebbarkeit unserer Produkte einzahlen,“ so Marius Eschweiler, Director Business Development & Licensing, Leica Camera AG. Das Kameraunternehmen arbeitet mit Künstlern und Musikern zusammen, deren selbst gestalteten Kamera-Sondereditionen und Fotowerke in eigens gestalteten Concept-Stores und Fotografie-Ausstellungen einfliessen. Stars wie Lenny Kravitz oder Jony Ive (Apple-Designer) haben bereits ihre eigenen Modelle, der Kunde kann sich aber seine Kamera inklusive persönlichen Gravuren gleich selbst gestalten. Einen neuen Weg der Co-Creation geht Leica mit dem chinesischen Technologiehersteller Huawei. Dieser verbaut in Ihren Handys Leica-Objektive, gemeinsam haben sie für die Bereiche Design Development, Research Innovation und Marketing neue Research-Zentren geschaffen. „Das Bild der chinesischen „Copy Cat“ ist überholt, Huawei gibt pro Jahr 11.6 Milliarden Dollar für ihre Research-Zentren aus. Beide Seiten profitieren von neuen Ideen durch unterschiedliche Philosophien,“ so Eschweiler.

Open Innovation ist die Zukunft
 Für Adrian Gerber, CEO, ATIZO360°, ist der Open Innovation – Ansatz ein „Jugendlicher in der Pubertät, der noch nicht ausgewachsen ist, aber er wird mit Sicherheit bleiben.“ Er rät, möglichst ohne Mindset in einen Co-Creation Prozess hineinzugehen, niemals „Nein“ zu einer Idee zu sagen und Fehler zuzulassen. Ähnlich sieht es der Startup-Enterpreneur Dr. Paul Blazek, der darauf hinweist, dass „die Wertschöpfung in Zukunft immer weniger sequentiell und verstärkt iterativ und interaktiv abläuft“. Die Grenzen zwischen Unternehmen, Mitarbeiter und Kunden verschwänden zusehends. Der Futurologe und Visionär Dietmar Dahmen prägte in diesem Zusammenhang den Begriff des „Stonewalling“. „Jeder kennt Gründe, warum es nicht funktioniert. Aber wer nicht umdenkt, verliert. Alte Denkmuster machen das Unternehmen schwach. Ein (noch) erfolgreiches Unternehmen marschiert in eine Richtung, Richtungswechsel sind schwierig. Start Ups hingegen gehen jeden Schritt zum ersten Mal!“

Über das SWISS CRM FORUM:
Das «Swiss CRM Forum», gegründet 2001, hat sich in den letzten Jahren zum führenden Schweizer Kundenkongress entwickelt. Es richtet sich an alle Branchen und Firmengrössen. Die Veranstaltung ist ein Muss für Führungskräfte, welche ihre Kunden auf der «Customer Journey» aktiv begleiten und kompromisslose Kundenorientierung fördern wollen.

Das SWISS CRM FORUM findet im nächsten Jahr am 20. September 2018 in Zürich statt.

Kontakt:
Swiss CRM Forum 
Stephan Isenschmid
Zollikerstrasse 153 
8008 Zürich

Mail: stephan.isenschmid[at]swisscrm.ch 
Web: http://swisscrm.ch