SportRegion Stuttgart: Auf Augenhöhe?! 04.09.2017

5. Oktober in Bietigheim-Bissingen | Diskussion | Veranstaltung | Handball

Lage und Rolle des weiblichen Spitzensportes

Vom 2. bis 8. Dezember ist die EgeTrans Arena Schauplatz von insgesamt 15 Vorrundenspielen der Handball-Weltmeisterschaft der Frauen. Aus diesem Anlass findet der nächste SPORT TALK in Bietigheim-Bissingen statt.



Am Donnerstag (5. Oktober 2017) findet die 22. Veranstaltung der Diskussionsreihe der SportRegion Stuttgart im SportQuadrat des TSV Bietigheim statt. Inhaltlich geht es diesmal um die Lage und Rolle des weiblichen Spitzensportes. Die von Daniel Räuchle moderierte Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr (Einlass: 19 Uhr). Die Teilnahme ist kostenlos, eine vorherige Anmeldung ist jedoch erwünscht.

An der Frauen-Weltmeisterschaft unter dem Motto „simply wunderbar!“ nehmen insgesamt 24 Mannschaften teil. In Bietigheim-Bissingen werden die Spiele der Vorrundengruppe B ausgetragen. Neben dem amtierenden Weltmeister Norwegen werden auch Schweden, Tschechien, Ungarn, Argentinien und Polen in der EgeTrans Arena antreten. Achtel- und Viertelfinale sowie die Begegnungen des so genannten Presidents-Cups (an ihm nehmen die in den Gruppenspielen ausgeschiedenen Teams teil) stehen in Leipzig und Magdeburg auf dem Programm, die Finalrunde in Hamburg.

Martin Albertsen, der Erfolgstrainer des neuen Deutschen Meisters SG BBM Bietigheim, kommentiert die Auslosung wie folgt: „Es ist Wahnsinn, wie viele sehr gute Teams hier spielen werden!“ Bietigheim und die Region dürfe sich auf Top-Handball im Frauenbereich freuen, „da gibt es nichts Besseres“. Ähnlich sieht es Thilo Dittmann, Vorsitzender des örtlichen Organisationskomitees (LOK): „Mit diesen sechs Teams, die im Dezember ihre Vorrunde in der EgeTrans Arena austragen, können wir hochkarätigen Frauenhandball präsentieren.“

Ebenfalls glücklich ist Bernhard Bauer. Der ehemalige DHB- Präsident ist Ehrenpräsident des Handballverbandes Württemberg (HVW) und Stellvertretender LOK- Vorsitzender: „Dies ist eine Supergruppe, die nicht nur Spannung, sondern auch hervorragende Stimmung und ein volles Haus verspricht!” Sein Nachfolger als HVW-Präsident, Hans Artschwager, ist bereits voller Vorfreude: „Mit dieser Auslosung und der Gruppenzusammensetzung bin ich sehr zufrieden, das sind alles hochklassige Teams. Ich freue mich besonders auf das skandinavische Duell zwischen Weltmeister Norwegen und Schweden.

Aber auch auf die Ungarinnen, die immer sehr feurige Fans im Gefolge haben!“ Anlässlich der WM-Spiele in der Region Stuttgart wird es beim SPORT TALK 22 um den weiblichen Spitzensport gehen. Auf dem Podium nehmen neben Moderator Daniel Räuchle Platz: Handball-Funktionär Bernhard Bauer, Jürgen Kessing (Oberbürgermeister von Bietigheim-Bissingen), die Journalistin Susanne Degel sowie die beiden ehemaligen Handball- Nationalspielerinnen Marielle Bohm und Maren Baumbach.

Alle Interessierten sind zum SPORT TALK herzlich eingeladen. Die Veranstaltung ist kostenlos, eine vorherige Anmeldung ist jedoch erwünscht (talk@sportregion-stuttgart.de). Veranstaltet wird die Diskussionsreihe von der SportRegion Stuttgart, diesmal in Zusammenarbeit mit dem Verein der Freunde und Föderer des Handballs in Württemberg. Die SportRegion Stuttgart kümmert sich um die interkommunale Zusammenarbeit auf dem Gebiet des Sports in der Region Stuttgart. Ihr gehören 53 Kommunen, 38 Sportfachverbände, sechs Sportkreise sowie der Olympiastützpunkt Stuttgart und der Verband Region Stuttgart an.

Weitere Informationen: (www.sportregion-stuttgart.de/sporttalk22)


Kontakt:
SportRegion Stuttgart e.V.
Fritz-Walter-Weg 19
70372 Stuttgart

Tel.: 0711 / 28077-390
Fax: 0711 / 28077-394
Email: talk[at]sportregion-stuttgart.de
Internet: www.sportregion-stuttgart.de