FC Basel: „Der nächste Schritt“ zum FIFA Interactive World Cup 08.08.2017

eSport | CodyDerFinisher | TheStrxngeR | 16. - 18. August | London | Luca Boller

Mit der Verpflichtung von Luca Boller, Schweizer Meister 2014 in FIFA, legte der FC Basel im Mai den Grundstein für seine eSport-Abteilung. Um ihre Ambitionen im virtuellen Sportbusiness zu unterstreichen, haben die Basler nun mit Florian  „CodyDerFinisher" Müller und Tim „TheStrxngeR" Katnawatos zwei deutsche FIFA-Gamer aus der Weltspitze verpflichtet.


Müller und Katnawatos vertreten Rot-Blau vom 16. bis 18. August beim Grand Final des FIFA Interactive World Cup (FIWC) in London und spielen um den Titel des weltweit besten FIFA-Spielers. Dem Turniersieger winkt ein Preisgeld von USD 200.000 und eine Reise für zwei Personen zur FIFA-Gala The Best FIFA Football Awards ™. Für den FC Basel bietet sich der Auftritt auf der internationalen Bühne an, um seine Marke auch in der Videospiel-Welt zu promoten.

Vollzeit-Gaming-Profis für „den nächsten Schritt“
Die Verpflichtung der beiden Gamer bedeutet für die Basler eSport-Abteilung „den nächsten Schritt“. Joachim Reuter, Leiter Marketing-Services, verriet, dass der FCB die beiden Spieler schon lange auf dem Schirm gehabt habe und mit deren FIWC-Qualifikation „eine günstige Konstellation“ nutzen konnte. CodyDerFinisher und TheStrxngeR sind als Vollzeit-FIFA-Profis beim Schweizer Fussball-Serienmeister angestellt und kümmern sich neben dem täglichen Training auch um ihre Social-Media-Aktivitäten.

Mit Luca Boller und den beiden Neuzugängen sei das Basler FIFA-Team derzeit gut aufgestellt, jedoch seien auch auf dem Schweizer Markt etliche starke Spieler vorhanden. Reuter will nicht ausschliessen, dass der FCB bei sich bietender Gelegenheit und entsprechender Entwicklung nicht noch weitere Gamer verpflichten möchte.

Kontakt:
FC Basel 1893 AG
Joachim Reuter
Birsstrasse 320A (St. Jakob-Turm)
CH-4052 Basel

Tel.: +41 61 375 10 22
E-Mail: joachim.reuter[at]fcb.ch
Web: www.fcb.ch