39. SKO-LeaderCircle: Agile Arbeitsformen für Führungskräfte 18.05.2017

Schweizer Kader Organisation | Top-Sharing | Portfolio-Working | Anmeldung

Geteilte Führung und Portfolio-Arbeit stellen hohe Ansprüche – sowohl an die Führungskräfte selbst – aber auch an ihr Umfeld. Damit flexible Arbeitsmodelle für Führungskräfte gelingen, braucht es eine gute Planung, Koordination und eine hohe Anpassungsfähigkeit. Was Erfolg verspicht und wo die Stolpersteine in der Umsetzung liegen, zeigt Ihnen der 39. LeaderCircle vom 14. Juni.

Bei Top-Sharing und Portfolio-Working ist die Arbeitszeit für einen Führungsjob begrenzt. Dadurch erhöht sich der Bedarf an klar definierten Verantwortungsbereichen sowie Entscheidungskompetenzen und ist durchaus höher als bei normalen Führungspositionen. Damit agile Arbeitsmodelle gelingen, benötigt es folgende Grundvoraussetzungen: Hohe Eigenverantwortung, Organisationsvermögen, gute Kommunikation, Vertrauen und Humor.

Wie organisiert man sich, ohne den Raum für Spontanität zu verlieren? Wie gestaltet man Arbeitsbeziehungen ohne, dass es für das Umfeld und die Mitarbeiter komplex wird? Welche Konfliktpotenziale ergeben sich? Welche Rahmenbedingungen braucht es, damit Unternehmen profitieren? Diese Fragen und mehr stehen im Zentrum der Diskussion.

In Interviews werden zwei «Top-Sharerinnen» von ihren Erfahrungen mit einer Co-Leitung im Teilzeitpensum berichten. Und auf dem Podium zeigen Microsoft-Managerin Marianne Janik und Diversity-Verantwortliche der AXA Yvonne Seitz auf, wie moderne Unternehmen agile Arbeitsmodelle fördern, um zu profitieren.

Diskutieren Sie mit und bringen Sie Ihre Erfahrungen ein. Der Apéro riche bietet die ideale Gelegenheit zur Vertiefung und zum Netzwerken.

Zur Anmeldung

Kontakt:
Schweizer Kader Organisation
Schaffhauserstrasse 2
CH-8006 Zürich

Tel.: +41 43 300 50 65
E-Mail: info[at]sko.ch
Web: www.sko.ch