AST: Eislaufen am Berg - Innovation im Wintertourismus 18.04.2017

AST Eissport- u. Solaranlagenbau AG | Erlebnisprodukt | ALPINE ICE | Nordic Ice Skating | Langlaufen auf Kufen

ALPINE ICE präsentiert Eislaufen in alpiner Panorama-Höhenlage rund um Berg- und Mittelstationen von Gondelbahnen und stellt ein Pilotprojekt vor.

Wenn Eisläufer den Skifahrern auf Augenhöhe begegnen

Jahr für Jahr freuen sich heimische Skigebiete, wenn ausreichend Schnee die Wintersaison wirtschaftlich erfolgreich macht. Neben Schifahren sind immer öfter schneeunabhängige Alternativen gefragt, um die Gästebedürfnisse nach Bewegung am Berg und abseits der Pisten zu erfüllen.

Künftig sollen Skifahrer am Berg auch Eisläufern auf Augenhöhe begegnen: Bergbahnen und Touristiker können nun ein Erlebnisprodukt anbieten, das abseits des Skilaufes Winterstimmung aktiviert: ALPINE ICE - Eislaufen auf Eiswegen und -Plätzen am Berg. Mit Nordic Ice Skating (Langlaufen auf Kufen) kommt ein in Skandinavien, USA und Kanada beliebtes und kultiges Bewegungsformat in die Berge der Alpen.

AST Eissport- und Solaranlagenbau lädt herzlich zur Veranstaltung auf die Messe Interalpin ein. Die Gesprächspartner sind:

  • Mag. Martin Schobert, Eis-Erlebnisplaner ALPINE ICE, GF tourismusdesign gmbh & co kg, Tulln
  • Ing. Manfred Mair, Verkaufsleiter AST Eis- und Solartechnik GmbH, Reutte

Datum: 26.4.2017, um 09:45 Uhr
Ort: Congress und Messe Innsbruck – Interalpin 2017, Claudiastraße, 6020 Innsbruck, Halle A, 3. Stock, Seminarraum Nr. 3

Für die Anmeldung wenden Sie sich bitte an:
ALPINE ICE Eislaufen am Berg, Renate Bauer, +43 664 4160411, contact[at]alpineice.at.

Kontakt:
 
AST Eissport- u. Solaranlagenbau AG
Andreas Witting
Gewerbezentrum Walke 43
CH-9100 Herisau

Tel.: +41 71 393 60 70
E-Mail: andreas.witting[at]ast-swiss.com
Web: www.ast-icerink-solarabsorber.com/de