BRACK.CH: „Challenge League gehört für uns in die Kategorie Talentschmiede" 06.04.2017

Interview | Roman Berther | BRACK.CH Challenge League | Fussball | Sponsoring

Hallo Roman, du bist ehemaliger ESB-Mitarbeiter und seit neustem als Sponsoring Manager bei BRACK.CH tätig.

1. Was hat dich zu einem der führenden Schweizer Onlineshops hingezogen und was erwartet dich bei BRACK.CH?


RB: Den Erstkontakt hat die ESB resp. Hans-Willy Brockes hergestellt. Hierfür nochmals danke. Interessant und der grosse Reiz an BRACK.CH sind sicherlich die Zukunftsperspektiven von BRACK.CH. E-Commerce und Online-Shops wachsen im Moment sehr stark und stehen in manchen Dingen noch am Anfang. Meine Aufgaben bei BRACK.CH beschränken sich ausschliesslich auf das Thema Sponsoring. Hierzu gehört die Evaluation von Engagements, die Vertragsverhandlungen sowie die Umsetzung.

2. Warum engagiert sich BRACK.CH im Sportsponsoring wie zum Beispiel dem Titelsponsoring der Challenge League?

RB:
BRACK.CH verfolgt mit dem Sponsoring mehrere Ziele. Zum einen geht es um Bekanntheit, zum anderen auch um Image und beide Themen können über Sportsponsoring gut bedient werden. Ebenfalls liegt BRACK.CH viel an der Nachwuchsförderung. Auch die BRACK.CH Challenge League gehört für uns in die Kategorie Talentschmiede, da die BCL überdurchschnittlich viele Spieler in höhere Ligen „exportiert“. Aber BRACK.CH engagiert sich nicht nur im Sport. Da gibt’s noch weitere spannende Engagements im Bereich Nachhaltigkeit, da sich BRACK.CH auch in diesem Themen profiliert hat.

3. Wovon möchte BRACK.CH im ESB Marketing Netzwerk profitieren und was können ESB-Partner von ihrem neuen Mitglied erwarten?

RB:
Für uns sind die Kongresse wie NAMING RIGHT SUMMIT, SPORT.FORUM.SCHWEIZ, SPORT & MARKE usw. spannend. In zweiter Linie steht das Netzwerk und das Know How sicherlich im Vordergrund.


Kontakt:
Roman Berther
Email: roman.berther[at]brack.ch
Telefon: +41 628896199
www.brack.ch